Herzlich Willkommen ausgesuchte Beispielbewertungen Kontakt zum Gutachterbro Angaben zur Firmierung
NavigationÜberregionale Angebote

Grundsteuerreform


Die Durchsetzung der Grundsteuerreform rückt näher: Die ursprünglich geplante Novelle umfasste 5 Größen zur Bestimmung der Grundsteuer. Dazu zählen Nettokaltmiete, Baujahr, Bodenrichtwert, Grundstücksfläche und Gebäudefläche. Die beiden ersten Messgrößen sollen nun entfallen. Für Besitzer einer Immobilie, insbesondere im Großstadtbereich, ist mit einem Anstieg der Grundsteuer zu rechnen.
Aktuelle Informationen zur Grundsteuerreform können direkt beim Bundestag bezogen werden.



Derzeit wird in 10 Städten 30 Prozent des Nettoeinkommens für die Warmmiete aufgebracht.
Quellen: empirica regio, Statistische Ämter des Bundes und der Länder, BBSR

Der Anteil des Nettoeinkommens, der für die Miete aufgebracht werden muss, hat sich 2018 wieder erhöht. - Raum Cottbus: 21,3 Prozent
- Raum Spree-Neisse: 20,3 Prozent
- Raum Elbe-Elster: 21,5 Prozent
- Raum Dahme-Spreewald: 25,5 Prozent
- Raum Oberspreewald-Lausitz: 21,4 Prozent

Spitzenreiter ist Frankfurt am Main mit 35,4 Prozent.



Dipl. Ing. (FH) Henry Menzel