Herzlich Willkommen ausgesuchte Beispielbewertungen Kontakt zum Gutachterbro Angaben zur Firmierung
NavigationÜberregionale Angebote

Heizen im Winter und im Sommer?


Selbst im Sommer müssen Vermieter heizen. Und zwar genau dann, wenn die Außentemperatur drei Tage in Folge 12 Grad Celsius unterschreitet. Je nach Heizungstyp muss überlegt werden, ob eine Umstellung von Winter- zu Sommerbetrieb oder eine vollständige Abschaltung sinnvoll ist. Zentralheizungen ohne Warmwasserbereitung sollten deaktiviert werden, so dass unnötige Kosten vermieden werden. Moderne Heizungsanlagen schalten derweil, bei entsprechender Voreinstellung, automatisch in Sommerbetrieb. Üblicherweise wird in einem solchen Fall kein Heizwasser mehr bereitgestellt, sondern nur noch Warmwasser für Küche und Bad.

Dipl. Ing. (FH) Henry Menzel